+++ 24.02.2018 — 42. IHS Fasching +++

Der Faschingsclub

Wer wir sind: Verrückte (nicht nur aus Rostock), kindgebliebene Erwachsene, Noch- u. Ex-Studenten, Faschingshengste und -stuten oder nur "einfache Menschen wie Du und ich", die in ihrer Freizeit Spaß haben und geben wollen. Wohl von jedem etwas - aber genug der Vorrede.

Club
(nur ein Teil von uns)

Es war einmal ... eine "IngenieurHochschule für Seefahrt" (IHS) in Rostock-Warnemünde, aber das ist schon lange, lange her. Die wurde nämlich abgewickelt. Das Wichtigste von ihr aber ist übrig geblieben - der Faschingsclub der IHS "Die Macher" e.V.

Besagter Club organisiert seit 1976 das wohl wichtigste Faschingsereignis - den IHS Fasching - in der nördlichen Hemisphäre Mecklenburgs, zu dem immer wieder Hunderte von faschingssüchtigen Freaks zwischen 18 und ?? aus allen Bundesländern pilgern, um sich einmal im Jahr zu treffen. Durchgeführt werden die närrischen Tage zu Beginn (November) und Ende (Februar/März) der Faschingssaison.

Einen weiteren Höhepunkt des turbulenten Clublebens stellt die Organisation des Waschzuberrennens zum Auftakt der Warnemünder Woche dar. Bei diesem Ereignis stellen Gruppen verschiedener Nationalitäten (Sachsen, Anhaltiner, Brandenburger, Rostocker ...) die mehr oder weniger vorhandene Schwimmfähigkeit ihrer selbstgebauten Zuber zur Schau.

Die anderen Tage zwischen den Ereignissen liegen wir natürlich nicht auf der faulen Haut, sondern bereiten die Veranstaltungen in den fachübergreifenden Ressorts wie Nähen, Malen, Aufbau, Requisite, PR, Programm und Finanzen vor. Unterstützung erhalten wir dabei von unseren Omas und Opas, die im "Club der Faschingsopas" organisiert sind, der ein Verein im Verein ist - sie sind sozusagen ein Teil von uns.

Während der 365-tägigen turbulenten Zeit gibt es auch die einen oder anderen Partys, auf denen vor allem die sozialen Kontakte gepflegt und kulturelle Fähigkeiten der Clubmitglieder geprobt werden.

Da durch diese umfangreichen Tätigkeiten doch ein gewisser Verschleiß an Macherleins zu verzeichnen ist und immer wieder andere Ideen gebraucht werden, sind neue Gesichter im Club herzlich willkommen. Einzige Voraussetzung ist, Spaß an der Realisierung obengenannter Ereignisse zu haben. Ach so, alles ist natürlich ehrenamtlich.

Gute Kontakte haben wir mit dem Faschingsclub in Merseburg (Merseburger Elferrat). Sie sind bei uns, und wir hoffentlich auch bei ihnen, immer gern gesehene Gäste.